Schlaf in deiner Stadt ist eine Live-Installation, in der öffentliche Räume temporär zu Schlafsälen umgewidmet werden. Ein in Kirchen, auf Theaterbühnen und in Museen öffentlich inszenierter Community Schlaf. Mit portablen Klappbetten, wie es zum Beispiel das deutsche Rote Kreuz für seine Notfalleinsätze verwendet. Ausgestattet mit weißen Laken, weißen Kopfkissen und weißen Bettdecken entstehen Bettenlandschaften. Alle Betten zusammen ergeben eine formal angelegte Installation, so dass in der Gesamtperspektive ein groß angelegtes Schlafbild entsteht. Die Anordnung der Betten ist skulptural gesetzt und wird dem jeweiligen Raum entsprechend inszeniert.

Durch den Schlaf werden die Räume umgewidmet. Der mentale Raum des Schlafes wird Teil der Skulptur, die sich temporär über die Szenerie schiebt. Es entsteht ein mentales Kunstwerk, in dem sich in einer tieferen Schicht der Ort und seine Bedeutung mit dem Bewusstsein der Schläfer verzahnt.

Credits

  • Konzept, Regie SEE! (Alexandra Knieps, SE Struck)
  • Performer Francesco Pedone
  • Organisation, Assistenz Nayme Kaplica, Sarah Keckeisen
  • Fotos, Grafik-Design Sarah Keckeisen
  • Förderer Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW und Kulturamt der Stadt Köln

Shows

  • 3. November 2007 Die lange Nacht der Museen in Köln, Deutsches Olympiamuseum
  • 20. Februar 2009 Münchner Kammerspiele, Orte: Lukaskirche und Hauptbühne der Münchner Kammerspiele

Press

  • „Schlafen eine Kunst“ Petra Hallmayer, Süddeutsche Zeitung
Schlafen Bild 01
Schlafen Bild 02
Schlafen Bild 03
Schlafen Bild 04
Schlafen Bild 05